Archiv für den Monat: Februar 2016

Aktuelle Jahresplanung von YALLA e.V. 2016

März 2016
Reise von Margarete Eibner nach Kairo zum Projekt Borromeärinnen
Juni 2016
3.6. bis 5.6.2016 YALLA Arbeitstreffen mit Wanderung
September 2016
10.09.2016 YALLA Arbeitstreffen bei Beate
November 2016
04.11. bis 07.11.16 YALLA Arbeitswochenende im Elsass
11.2016 voraussichtlicher der Termin der Stuttgarter Kairotage

Laufend/ Geplant:

  • Umsetzung der verschiedenen Projektanträge/Projekte die von Julian Sieß auf den Weg gebracht wurden:  “Starkes Ehrenamt für mehr Partizipation” (Ägypten), “Konzeption für eine nachhaltige Jugendliche Partizipation” (Tunesien), “Nachhaltige und bedarfsgerechte Teilhabe von Flüchtlingen” (Ägypten), Sommer/Herbst 2016
  • Unterstützung in den Projekten von Margarete Eibner, kleine
    Pyramide
  • Unterstützung bei den UNICEF Tagen 2016 der Stadt Stuttgart durch Johannes, Beate
    und Ulrike
  • Ideen zur Unterstützung der aktuellen Flüchlingsthematik. Wie kann
    sich YALLA e.V. hier einbringen? Kooperation mit bestehenden
    Projekten aufnehmen. Infos, Anregungen und Ideen werden durch
    Florian Grandel (florian@yallaev.de) gesammelt.

23.02.2016 VORTRAG IM STUTTGARTER RATHAUS: Leben im Müll – Kairos informelle Müllsiedlungen und Perspektiven der Kinder der Zabbalin

Der Ballungsraum Kairo gehört mit rund 16 Millionen Menschen zu den sogenannten Megacities. Doch nicht alle leben in Wohlstand. Knapp die Hälfte der Menschen lebt in Slums. In ganz Kairo sind große Ansammlungen von Müll zu finden. Selbst die Kanäle werden als Mülldeponien missbraucht. Dadurchwird das Trinkwasser verunreinigt und es entstehen viele Krankheiten. Seit November 2015 ist die Landeshauptstadt Stuttgart für ein Jahr UNICEF-Kinderstadt. Durch die Unterstützung ausgewählter UNICEF-Projekte wird u.a. auch ein Gesundheitsprojekt für Neugeborene, Kinder und Mütter in Kairo gefördert.
Die deutsch-sprachige St. Markus-Gemeinde in Kairo hat vor vielen Jahren zur Unterstützung der Kinder, die im Müllviertel Moytamadeia leben, denHilfsfonds Sr. Maria Kairo e.V. gegründet. Dieser hat u.a. zum Ziel, den Kindern Zugang zu Bildung zu verschaffen. Um mehr über die Arbeit von UNICEF, der Städtepartnerschaft mit Kairo und über die Arbeit des Hilfsfonds Sr. Maria Kairo e.V. zu erfahren, laden die Landeshauptstadt Stuttgart und der deutsch-ägyptische Kulturverein Yalla e.V. Sie sehr herzlich zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung ins Stuttgarter Rathaus ein.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 23. Februar 2016 – 18 Uhr im Rathaus Stuttgart, Kleiner Sitzungssaal, 3. OG statt

Begrüßung
Maria Haller – Kindler, Die Kinderbeauftragte der Stadt Stuttgart und Verantwortliche der UNICEF-Kinderstadt Stuttgar
Es sprechen:
– Sebastian Drabinski, integrierte CIM-Fachtkraft in Kairo-Ägypten bei der Kooperative zur Entwicklung der Umwelt Moytamadeia, in Kooperation mit
der GIZ-Ägypten und dem beteiligungsorientierten Entwicklungsprogramm in urbanen Gebieten (PDP – Participatory Development Programme in
Urban Areas
– Angela Griep, UNICEF – Teamleiterin Programmkommunikation, Bereich Kommunikation und Kinderrechte
– Vertreter von Yalla e.V. (Johannes Söhner und Ulrike Fritz)
Moderation: Nadia vom Scheidt, Leiterin der Abteilung Außenbeziehungen der Stadt Stuttgart